Gruppe "A.mira" der Studienstiftung



0

Fotos

... die wir während unserer Aktivitäten aufgenommen haben.

Mehr dazu
0

Aktivitäten

... die wir zusammen durchgeführt haben, bzw. solche, die noch anstehen.

Mehr dazu
0

Mitglieder

... (aktuelle und ehemalige) unserer Gruppe.

Mehr dazu


 

Allgemeines

Seit Mai 2021 gibt es die Gruppe "A.mira" der Studienstiftung des deutschen Volkes. In dieser Gruppe sind alle Studierenden und Promovierenden, welche dem Kieler Vertrauensdozenten der Stifung, Gerhard Schmidt, zugewiesen wurden. In der Gruppe gibt es zahlreiche Aktivitäten, die dazu führen sollen, dass die Studierenden und Promovierenden bestmöglich im Sinne der Stiftung, d.h. politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig, gefördert werden. Dabei gibt es immer wieder schöne Momente, an welche sich alle gerne zurückerinnern. Damit das ein wenig leichter fällt, gibt es auf dieser Seite eine Art Tagebuch der Gruppe.

Der Name der Gruppe geht auf der Zahl "1666" zurück. Dies ist die interne Nummer, die der Gruppe seitens der Studienstiftung zugewiesen wurde. Interpretiert man die Zahl als Jahr, so finden sich Zitate von Isaak Newton, der das Jahr 1666 (und das Jahr davor) als "Annus mirabilis" (Jahr des Wunders bzw. Jahr besonderer Erfindungen und Entdeckungen) bezeichnet hat. In der Kurzform lautet diese Bezeichnung dann "A.mira", was unserer Gruppe den Namen gab. Außerdem nahm John Dryden die Eindämmung eines großen Brandes in London (auch im Jahr 1666) zum Anlass, ein 1216 Zeilen langes Gedicht mit dem Namen "annus mirabilis" zu schreiben.

 

Unsere Mitglieder

Name Aktiver Mitgliedzeitraum
Gerrit Grön 2021 - today
Wenke Haase 2021 - today
Lukas Hesse 2021 - today
Bennet Hinz 2021 - today
Marie Hutner 2021 - today
Luca Kahlert 2021 - today
Anna Martens 2021 - today
Rhea Nachtigall 2021 - today
Pauline Nippen 2021 - today
Niels-Erik Petersen 2021 - today
Kimberley Radmer 2022 - today
Nils Seynsche 2021 - today
Nicole Schröter 2021 - today
Liv Walter 2021 - today

 

Unsere Aktivitäten

Datum Event

02.12.2022

Besuch im Lutterbeker

Details folgen.

Details

Organisation: Nils Seynsche

05.09.2022

Klettern

Wir treffen uns um 15 Uhr im Kletterpark "High Spirits", in der Nähe des Falkensteiner Strands. Unser "Teambuilding-Event" wird etwa drei Stunden dauern - anschließend wollen wir den Tag dann noch mit einem kleinen Picknick am Stand ausklingen lassen.

Details

Organisation: Rhea Nachtigall

08.07.2022

Besuch im Prof. Niebuhr in Sonderburg (Dänemark)

Wir wollen nach Sønderborg fahren um mit Herrn Prof. Dr. Niebuhr zu sprechen. Eines seiner Forschungsgebiete ist die Sprache im Hinblick auf Charisma und die Phonetik. Dabei probiert Herr Prof. Dr. Niebuhr herauszufinden, was Sprache attraktiv macht und was charismatische Persönlichkeiten ausmacht. Bei einer Untersuchung erforschte er die Reaktion von Menschen auf gesprochene Anweisungen von Steve Jobs und Mark Zuckerberg im Bezug auf die Compliance. Außerdem analysiert er Sprachmuster und gibt Tipps seine Sprache attraktiver zu gestalten.

Details

Wir fuhren gegen 12:00 Uhr an der Technischen Fakulatät los (ein kleiner Bus war für uns reserviert) und kamen gegen 15 Uhr in Sonderburg an. Unterwegs wurde bei Annis Kiosk ein kleiner Zwischenstopp eingefügt, der uns sehr gute dänische Hotdogs bzw. tolles Softeis bescherte. In Sonderburg angekommen erwartete uns dann Prof. Niebuhr mit seinem Team und spannenden Einblicken in die Themengebiete wie Charisma und "hate speech". Nach dem Aufenthalt an der Uni haben wir am Strand angehalten und eine Kleinigkeit zu uns genommen. Gegen 22 Uhr waren wir dann wieder in Kiel.

Hier findet man weitere Bilder.

Organisation: Tobias Thumm

23.05.2022

Krimi-Dinner

Wir haben gemeinsam einen "kriminellen Abend" erlebt. Dazu schlüpfte jeder von uns in eine spannende Rolle und wir haben zusammen versucht, einen Mordfall aufzuklären. Doch Vorsicht – die Täterin saß auch mit am Tisch und versuchte alles, um nicht überführt zu werden.

Details

Hier findet man weitere Bilder.

Organisation: Anna Martens und Nicole Schröter

01.04. - 03.04.2022

Klausurwochenende auf Sylt

Nach den vielen Pandemiemonaten taten drei Tage auf Sylt allen einmal sehr gut. Neben Vorträgen und Diskussionen kamen auch lange Spaziergänge auf dieser schönen Insel natürlich nicht zu kurz.

Details

Hier findet man weitere Bilder und einen kurzen Bericht über das Wochenende.

Organisation: Rhea Nachtigall

Karte

06.03.2022

Strandspaziergang in Heidkate

Jene von Ihnen, die mal wieder ein wenig frischen Wind um die Ohren haben wollen, können gerne mit nach Heidkate zu einem Strandspaziergang kommen. Wir treffen uns zum einen um 14:30 Uhr am östlichen Ende der Hörnbrücke in Kiel um 14:30 Uhr oder um 15:00 Uhr direkt am Standparkplatz in Heidkate.

Details

Uhrzeit: 14:50 Uhr (Kiel) / 15:00 Uhr (Heidkate) bis ca. 18:30 Uhr

Bei Fragen wendet man sich bitte an Anna Martens

Hier findet man weitere Bilder.

Organisation: Anna Martens

21.02.2022

Videocall zum allgemeinen Austausch

Da wir uns coronabedingt lange nicht gesehen haben, gab's mal wieder einen Video-Call. Neben den neuen Terminen haben auch noch mal über unser Sylt-Wochenende gesprochen.

Details

Uhrzeit: 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Hier nur kurz noch mal die neuen Termine: Das SFB-Event rund um die magnetischen Sensoren wird am 19.05.2022 stattfinden. Interessierte mögen sich bitte über die Webseite der Kieler-Sektion der Stiftung anmelden. Ansonsten findet ist der Filmabend (Wannseekonferenz) nun für den 09.05.2022 geplant. Auch hier kann man sich über die entsprechende Webseite anmelden.

Organisation: Gerhard Schmidt

16.12.2021

Vortrag zum Sonderforschungsbereich 1261

Leider musste das geplante Event rund um den Sonderforschungsbereich 1261 im Sinne von Laborbesuchen, Demos und Führungen pandemiebedingt verschoben werden. Dennoch wurde ein "zoom"-Vortrag schon einmal zum ursprünglich geplanten Zeitpunkt angeboten.

Details

Uhrzeit: 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Für viele neurologische oder kardiologische Untersuchungen werden elektrische Sensoren verwendet – man spricht dann von Elektroenzephalographie (EEG) bzw. Elektrokardiographie (EKG). Hierzu werden Elektroden über dem Brustkorb oder am Kopf angebracht und es werden elektrische Spannungen gemessen. Dies klappt recht gut, allerdings verläuft die Ausbreitung von den Quellen (dem Herzen oder dem Gehirn) zu den Sensoren meist auf sehr "ungewöhnlichen" Wegen. Alternativ können neu entwickelte magnetische Sensoren verwendet werden – hier findet eine Ausbreitung statt, die für die meisten Menschen merklich "materialunabhängiger" ist. Durch die magnetischen Messungen könnte es in der Zukunft möglich sein, viel genauere medizinische Analysen durchzuführen, die sogar ohne Körperkontakt auskommen – ähnlich dem "Trikorder" aus "Star Trek".

Im Rahmen dieses Vortrags wurde zunächst der Sonderforschungsbereich 1261 (Magnetoelectric Sensors: From Composite Materials to Biomagnetic Diagnostics), der sich mit der Erforschung von neuartigen magnetoelektrischen Sensorsystemen befasst, vorgestellt. Anschließend wurden einige der Sensorprinzipien vorgestellt, die darauf ausgelegt sind, tieffrequente, äußerst schwache Magnetfelder in typischen Umgebungen, d.h. ohne magnetische Schirmung und ohne aufwändige Kühlsysteme) zu messen. Ein kurzer Ausblick auf biomedizinische Anwendungen für diese Sensorarten schloss den Vortrag.

Organisation: Gerhard Schmidt

12.12.2021

Spaziergang am Wiker Balkon

Da unser Sylt-Wochenende pandemiebedingt leider verschoben werden mussten, haben wir kurzerhand beschlossen, zumindest einen kleinen gemeinsamen Spaziergang in Wik am Nord-Ostsee-Kanal zu machen.

Details

Uhrzeit: 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Wir starteten um 15 Uhr mit leichtem Regen an der neuen Aussichtsplattform an der Wik (Wiker Balkon). Dank Rhea Nachtigall konnten wir zunächst mal einen Glühwein bzw. einen heißen alkoholfreien Punsch zu uns nehmen und nach einigen etwas kuriosen Gegebenheiten, die sich zum Glück im Nachhinein gut erklären ließen, starteten wir dann zu einem schönen Spaziergang in der Wik. Vielen von uns war diese schöne Ecke von Kiel noch gar nicht bekannt und als dann noch eine nette Einkehrmöglichkeit (für die Zeit nach Corona) dazukam, waren alle begeistert und werden die Tour dann bestimmt im Sommer noch mal wiederholen.

Organisation: Rhea Nachtigall

04.11.2021

Besuch in der Kieler Forschungswerkstatt

Im November durften wir die Kieler Forschungswerkstatt (KiFo) besuchen und bekamen einen prima Vortrag zur Konzeption der KiFo von Prof. Parchmann.

Details

Uhrzeit: 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Nach einem kurzen Außenrundgang über das Gelände der Kieler Forschungsanstalt - dort haben wir z.B. das ehemalige Gehege rund um die "Wolfspuldel"-Forschung gesehen und auch mal ins "Grabungszelt" geschaut - gab's einen sehr guten Vortrag von Frau Prof. Parchmann zur Geschichte und zu den Zielen der Kieler Forschungswerkstatt. Wir waren dabei äußerst beindruckt von der "Fächerbandbreite", die mit dieser Lehrforschungsstelle abgedeckt wird. Danach wurde uns ermöglicht, einmal viele der Themenpavillons bzw. der einzelnen "Themenwaben" in den Pavillons anzuschauen. Alles in allem ein äußerst spannender Abend für uns - insbesondere für die angehenden Lehrerinnen und Lehrer unter uns.

Hier findet man weitere Bilder.

Organisation: Lukas Hesse

Karte

13.10.2021

Führung im Zoologischen Museum

Am 13. Oktober 2021 gab uns Nicole Schröter eine "VIP-Führung" im Zoologischen Museum.

Details

Da Nicole Schröter seit einigen Jahren als wissenschaftliche Hilfskraft im Zoologischen Museum in Kiel arbeitet, ergab sich die Möglichkeit eines besonderen Besuchs im besagten Museum. Gestartet wurde um 16 Uhr mit einer kurzen Einführung druch Nicole Schröter im Hörsaal des Museums. Anschließend wurde uns eine exzellente (informativ, spannend, interaktiv) Führung durch die verschiedenen Bereiche des Museums geboten. Zusätzlich wurde uns dann auch noch die Trockensammlung des Museums geöffnet - ein weiteres "Highlight" dieses Tages. Ein ganz "dickes Dankeschön" an Nicole Schröter für diesen tollen Abend.

Hier findet man weitere Bilder.

Organisation: Nicole Schröter

Karte

11.09.2021

Kanufahren auf der Schwentine

Am 11.09. haben wir auf der Schwentine (von Preetz zurück nach Kiel) eine gemeinsame Kanutour unternommen.

Details

Nachdem in den Tagen zuvor nahezu alle Wettervorhersagen Regen mit hoher Wahrscheinlichkeit verkündeten, hatten wir dann am Morgen unserer Kanutour aber doch Glück. Geben 9 Uhr brachte uns der Zug vom Kieler Hauptbahnhof nach Preetz und etwa eine Stunde später waren wir dann schon auf der Schwentine im Wasser. Der erste Abschnitt führte uns von Prettz nach Raisdorf und die Kanustrecke dazwischen war wirklich super. Beispielsweise haben wir zahlreiche Kraniche und auch einige flinke Eisvögel zu Gesicht bekommen. Nach einer kleiner Pause mit sehr leckeren Keksen von Marie Hutner (vielen Dank dafür und natürlich auch für die prima Organisation) in der Nähe des Tierparks trugen wir die Kanus eine kleine Strecke, bevor es dann auf den zweiten Abschnitt nach Kiel ging. Ein kleiner Schauer, den wir aber glücklicherweise unter einer kleinen Brücke abwarteten, war dann auch der einzige Regen des Tages. Wohlbehalten in Kiel angekommen belohnten uns dann ein paar leckere Pizzabrötchen.

Hier findet man weitere Bilder.

Organisation: Marie Hutner

Karte

11.08.2021

Besuch am GEOMOAR (Altmunition im Meer)

Vortrag am GEOMAR von Prof. Greinert zum Thema Altmunition im Meer und Besuch der AUV/ROV-Hallen am GEOMAR

Details

Uhrzeit: 15:00 Uhr

Nachdem wir von Prof. Greinert in der Empfangshalle des GEOMAR-Standorts am Ostufer ein wenig in die Geschichte des GEOMARs "einweiht" wurden und einen Blick auf die GEOMAR-Schiffe (im Sinne der in der Empfangshalle ausgestellten Modelle) geworfen hatten, gab es eine sehr spannenden Vortrag über Altmunition im Meer von Prof. Greinert. Hier wurde mit einer immensen "Bandbreite" auf das Thema geschaut, was uns einen sehr spannenden Nachmittag bescherte. Zusätzlich gab es dann noch eine Führung durch die Hallen, in denen das GOMAR seine Glider, AUVs (autonomous underwater vehicles), ROVs (remotely operated vehicles) und Forschungs-Uboote lagert. Abgeschlossen haben wir den Nachmittag dann mit einem Picknick an der Schwentinemündung - nochmal vielen Dank für den leckeren Kuchen an Niclole Schröter.

Hier findet man weitere Bilder.

Organisation: Nicole Schröter

Karte

29.06.2021

Besuch im Kurt-Semm-Zentrum

Vortrag am UKSH von Prof. Jünemann zum Thema roboterassistierte Chirurgie und ein "Praktikum" an den DaVinci-Systemen des Kurt-Semm-Zentrums

Details

Uhrzeit: 15:00 Uhr

Ende Juni 2021 besuchten wir zusammen das Kurt-Semm-Zentrum am UKSH (auf Vorschlag von Luca Kahlert). Wir wurden dort sehr freundlich von Frau Kalz in Empfang genommen und zu Prof. Jünemann gebracht, der uns einen spannenden Vortrag rund um die Möglichkeiten der roboterassistierten Chirurgie hielt. Nach einer kurzen Fragerunde ging es dann in die ehemalige Kinderklinik, wo wir da-Vinci-Systeme vorgeführt bekamen und dann auch wirklich einmal ausprobieren durften. Großen Dank natürlich an alle, die diesen besonderen Nachmittag für uns möglich gemacht haben.

Anschließend gab es noch einen kleinen S(ch)nack, damit sich das neu Gesehene auch gut "verankern" werden konnte. Da es an dem Nachmittag regnete, haben wir kurzerhand den Pavillon im Schlossgarten für den Ausklang des Besuchs genutzt.

Organisation: Luca Kahlert

Hier findet man weitere Bilder.

02.06.2021

Ein Sommerspaziergang zum Kennenlernen

Ein Spaziergang am Ostufer der Kieler Förde zum besseren Kennenlernen aller "spazierwilligen" Gruppenmitglieder

Details

Uhrzeit: 17:30 Uhr

Unser zweites Event war ein Spaziergang zwischen Mönkeberg und Heikendorf (prima Vorschlag von Nicole Schröter, vielen Dank). Viele haben die Fähre vom Westufer aus genommen und sind auf dem "Seeweg" nach Mönkeberg gekommen. Von dort sind wir bis nach Heikendorf gekommen und haben dann dort noch bei einem kleinen Picknick den Abend ausklingen lassen. Der Rückweg war einerseits von ausgelassenen Gesprächen, aber auch von einem echten "home run" (damit wir die Fähre noch erreichen konnten) geprägt. Das war für alle von uns ein schöner Abend (das hoffe ich, Gerhard Schmidt, zumindest) und hat uns gegenseitig ein gutes Stück näher gebracht.

Hier findet man weitere Bilder.

07.05.2021

Unser erstes Zusammenfinden (online)

Das erste Event unserer Gruppe - pandemiebedingt leider nur online, aber dennoch sehr schön

Details

Uhrzeit: 17:00 Uhr

Pandemiebedingt fand unserer erstes Treffen online statt. Obwohl sich alle vorher nicht kannten, hatten wir eine offene und sehr nette Gesprächsatmosphäre, was natürlich das gegenseitige erste Kennenlernen recht einfach machte. Außerdem hatten wir Prof. Stephani, den Koordinator der Kieler Vertrauensdozenten der Studienstiftung, mit an Board, was das Ganze nochmal etwas etwas einfacher und angenehmer werden ließ.

 

Fotos

Datum Anzahl der Fotos Thema
08.07.2022 28 Besuch bei Prof. Niebuhr an der SDU
23.05.2022 17 Krimidinner
01. - 03.04.2022 100 Seminar auf Sylt
06.03.2022 39 Spaziergang in Heidkate
04.11.2021 8 Besuch in der Kieler Forschungswerkstatt
13.10.2021 18 Besuch im Zoologischen Museum in Kiel
11.09.2021 20 Kanutour von Preetz nach Kiel
11.08.2021 13 Besuch am GEOMAR
29.06.2021 16 Besuch im Kurt-Semm-Zentrum
02.06.2021 8 Spaziergang in Mönkeberg/Heikendorf

 

Geschützter Bereich

 

Please enter the password to see the content